zum Inhalt springen zur Navigation

Martin Klein

Nachtlieder

Konzert

Preisinformation
AK € 18 / VVK € 16

Termine und Infos

Spielplan


  • Tickets

Über Martin Klein

„‘Nachtlieder‘ könnte man als moderne Version des romantischen Kunstlieds interpretieren.“
BAYERN 2

Der Wiener Singer-Songwriter Martin Klein hat mit „Nachtlieder“ sein lang erwartetes drittes deutschsprachiges Album vorgelegt. Gesang und Klavier, das sind die Zutaten auf Kleins neuer Platte, auf der er intime Songs über seinen Großvater, das Leben als Musiker, den Donaukanal oder auch den frühen Morgen in Wien versammelt.

„Es kommt ihm so vor / Als wär‘ er der einsamste Mensch der Welt‘ singt er in ‚Die Blume‘, korrigiert aber gleich diese Note des Selbstmitleids: „Doch er sieht die Blume, der Tag ist erhellt.“ Nicht viele können solche Zeilen schreiben, geschweige denn singen, ohne sich dabei vor der dem Menschen in härteren Zeiten überlebenswichtig zustehenden Sentimentalität zu fürchten. Martin Klein kann, und gerade deshalb gehören seine Nachtlieder zu den einnehmendsten, die er bisher in die Welt hinausgeschickt hat.

Doch noch weit darüber hinaus sagt es wohl alles über die Kunst seiner Lieder, dass er diese schon geschrieben hatte, bevor sich unsere Welt so radikal verändern sollte. Und dass sie trotzdem so klingen, als wären sie eigens gemacht für all die endlosen Nächte, die wir seitdem durchwacht haben und immer noch durchwachen. Und für die Morgen danach, und für die Tage dazwischen auch.

Team

Gesang, Klavier
Martin Klein
X
zum Inhalt scrollen