zum Inhalt springen zur Navigation

Yann und Beatrix

Von Carole Fréchette

Vorstellungsdauer
80 Minuten, keine Pause

DEA

Deutsch

Premiere: Sa. 05. April 2008, 20.00

Über Yann und Beatrix

Märchenprinzessinnen sind heute rar geworden. Die wenigen, die es noch gibt, sind meist essgestört, neurotisch oder sonstwie durchgeknallt.

Insofern könnte Beatrix fast eine sein – eingesperrt im 133. Stock eines abgewrackten Hochhauses wartet sie auf ihren Retter. Viele Männer kommen, alle scheitern. Eines Tages klopft Prämienjäger Yann an ihre Tür, um sich drei fast unlösbaren Prüfungen zu stellen…

„Yann und Beatrix“ ist ein modernes Märchen für Erwachsene. Ein verrücktes Kammerspiel über ein versuchtes Miteinander in Zeiten wie diesen, in denen jeder sich selbst am nächsten steht. Eine komödiantische Sinnsuche zwischen Rozznjogd, Rapunzel und Reality Soap.

Originaltitel: Jean et Béatrice
Übersetzung: Heinz Schwarzinger
Aufführungsrechte: Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG

Team

Es spielen
Bühnenbau
Andreas Nehr, Hannes Stockinger, Christian Bader
Dramaturgie
Tina Clausen
Licht
Hans Egger
Maske
Beate Lentsch-Bayerl
Regie
Margit Mezgolich
Technische Leitung
Edgar Fontanari
Ton
May Hoffmann
Video
Peter Hirsch
X
zum Inhalt scrollen