zum Inhalt springen zur Navigation

Ausschreibung der TAG-Geschäftsführung

Der Theaterverein Wien hat als Alleineigentümer der TAG – Theater an der Gumpendorfer Straße GmbH am 23. Februar 2024 die künstlerische und die kaufmännische Geschäftsführung der TAG GmbH, die derzeit von Gernot Plass und Ferdinand Urbach geleitet wird, ab der Saison 2025/26 wie folgt ausgeschrieben:

Der Theaterverein Wien veröffentlichte am 6. Mai 2024 eine Presseaussendung zu den Bewerbungen für die künstlerische Gerschäftsführung. Stadträtin Veronika Kaup-Hasler hat am 5. Juni 2024 bei einer Pressekonferenz den Medien und den TAG-Mitarbeiter*innen Sara Ostertag als neue künstlerische Geschäftsführung ab der Saison 2025/26 präsentiert (APA-Meldung). Die Entscheidung über die Nachfolge der kaufmännischen Geschäftsführung ab der Saison 2025/26 soll in wenigen Tagen erfolgen.

Über das TAG

Das TAG – Theater an der Gumpendorfer Straße wurde 2005 von sieben Theatermacher*innen aus der Wiener Szene gegründet und ist ein Sprechtheater-Haus mit festem Schauspielensemble, das im Repertoire-Betrieb zeitgenössische Theater-Produktionen entwickelt, produziert und in seinem Theater in Wien in einem saisonalen Spielbetrieb zur Uraufführung bringt. Das TAG hat sich dabei unter wechselnder künstlerischer Leitung seiner Gründungsmitglieder als eine der führenden Mittelbühnen Wiens etabliert und große Erfolge bei Publikum und Presse erreicht. Neben dem Fokus auf Theatermacher*innen, die sowohl Autor*innenschaft und Regie verantworten, und der Neuerzählung klassischer Stoffe oder bekannter Vorlagen stehen vor allem auch nachhaltige Arbeitsbedingungen im Zentrum. Bereits vor dem TAG war das Theater als „gruppe 80“ von 1983 bis 2005 ein Sprechtheater-Haus, das aus der freien Wiener Szene hervorgegangen war – mit einem inhaltlichen Schwerpunkt auf österreichischer Dramatik des 19. und 20. Jahrhunderts.

Mehr zum Profil des TAG
Mehr zur Geschichte des TAG

X