zum Inhalt springen zur Navigation

Johanna Orsini

Bio

Geboren 1968 in Klagenfurt. Studium der Violine an der Musikhochschule Wien, Schauspielausbildung am Mozarteum Salzburg. Theaterengagements u. a. am Burgtheater Wien, bei den Salzburger Festspielen, am Deutschen Theater Göttingen, am Volkstheater Wien, Schauspielhaus Graz, Stadttheater Klagenfurt, Theater Rabenhof, TAG Wien und Landestheater Linz. Jänner/Februar 2022 Klagenfurter Ensemble und ARGEKultur Salzburg „Zell-Arzberg“ von Werner Kofler, Regie Franz-Xaver Mayr. Neben den Engagements an verschiedenen Bühnen produzierte sie zahlreiche Eigenproduktionen und hatte Gastspiele im In- und Ausland. Film und Fernsehen: 2013 Hauptrolle im Spielfilm „Soldate Jeannette“ von Daniel Hoesl (ausgezeichnet mit dem Tiger Award beim IFF Rotterdam und dem Schauspielpreis der Diagonale), weiters spielte Orsini u.a. in „Licht“ (Barbara Albert) und „Murer – Anatomie eines Prozesses“ (Christian Frosch), 2019 "Landkrimi Kärnten" (Daniel Prohaska) und "M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ (David Schalko).
© Dominik Maringer
X
zum Inhalt scrollen